FAQ

Was ist der Power Commander und was bringt er?

Der Power Commander V ist ein Zusatzgerät, welches sehr komfortabel die Abstimmung des Einspritzkennfeldes ermöglicht. Er kann zusätzlich auch zur Unterbrechung der Einspritzung, also für Realisierung von QS (= Quickshifter / Schaltautomaten) herangezogen werden.

Der Power Commander wird in den vorhandenen Kabelbaum per Stecker eingebunden und ist somit ohne großen Aufwand wieder entfernbar. Somit sind keine Änderungen am Fahrzeug notwendig.

Durch den Power Commander kann die Beschleunigung, das Ansprechverhalten sowie die Leistungskennlinie über den gesamten Drehzahlbereich verbessert werden.

In Verbindung mit einem Dynojet Prüfstand ist damit eine komplette Kennfeldoptimierung in sehr kurzer Zeit möglich.

Ist der Power Commander Straßenzugelassen?

Nein, der Power Commander ist nicht Straßenzugelassen. Daher ist auch keine Eintragung beim TÜV möglich.

Was bringt eine Abstimmung auf dem Leistungsprüfstand?

Besonders zu empfehlen ist die Prüfstandsabstimmung, sobald Modifikationen am Motor bzw. Abgassystem durchgeführt wurden. Durch diese bieten wir die optimale Einstellung des Power Commander/Power Vision/ bzw. Kit Steuergeräts.

Auf unserem Leistungsprüfstand erstellen wir eine individuelle Map – speziell für das Kunden-Motorrad.

Damit werden Toleranzen (der einzelnen Motorräder unter sich -> Serienstreuung) ausgeglichen und die Einspritzung abhängig von den verbauten Teilen (Abgasanlage, Luftfilter, Trichter,…) exakt für das Bike optimiert.

Toleranzen, die nun mal ein Standard-Mapping nicht korrigieren kann.

Speziell im Teillastbereich, wo unsere europäischen Motorräder aufgrund Abgasvorschriften teilweise extrem mager betrieben werden, kann man eine enorme Verbesserung wie z.B. Verringerung des Konstantfahrruckeln, besseren Durchzug und feinere Gasannahme sowie sanfteren Lastwechsel erreichen.

Wie viel PS können durch einen Prüfstandslauf rausgeholt werden?

Eine genaue PS–Anzahl kann schwer vorhergesagt werden, da jedes Motorrad unterschiedlich aufgrund seiner eigenen Toleranzen reagiert. Der zu erwartende max. Leistungszuwachs ist sehr unterschiedlich und vom Zustand des Einspritz-Kennfeldes vor der Abstimmung abhängig und kann daher nicht exakt vorhergesagt werden. Im Durchschnitt liegt dieser jedoch zwischen 3 – 10% auf die Ausgangsleistung bezogen. Grundlegend kann gesagt werden: Je weiter die Einspritzwerte vor der Abstimmung vom Optimum entfernt sind, desto mehr Leistungszuwachs kann erreicht werden.

Wird der Motor durch die Mehrleistung stärker belastet?

Die Mehrleistung die wir durch die Einspritzoptimierung generieren, wird nicht durch Erhöhung der Drehzahl oder des Ladedrucks, sondern nur durch eine Verbrennungsoptimierung durch gezielte Änderung der Einspritzmenge erzielt. Dadurch wird der Motor nicht mehr belastet. In vielen Fällen ist eine Abstimmung sogar für den Motor förderlich, da gerade magere Gemische (bei aktuellen Bikes aufgrund der strengen Abgasvorschriften häufig zu finden) eine „heiße“ Verbrennung verursachen und somit den Motor mehr belasten, als ein gut abgestimmter Motor.

Braucht der Motor danach mehr Benzin?

Das hängt davon ab, ob das Kennfeld für eine Optimierung mehr in Richtung magerer oder fetter verschoben werden muss. Deshalb kann es sogar vorkommen, dass der Verbrauch trotz Mehrleistung sinkt.
In der Regel ändern sich aber die Verbrauchswerte kaum.
Wenn aber eine Verbrauchsreduktion gewünscht wird, kann dies bei der Abstimmung berücksichtigt und ein sogenanntes „Spritsparmapping“ erzeugt werden.

Ist der Dynojet Quickshifter zum rauf und runter schalten geeignet?

Nein, dieser ist nur für das Hochschalten geeignet.

Ist der Schaltautomat fürs Getriebe schädlich?

Wenn dieser fachgerecht justiert bzw. eingestellt wird, ist der Schaltautomat nicht für das Getriebe schädlich.

Können Sie mein OEM Federbein warten/überarbeiten?

Eine Wartung/Überarbeitung können wir bei vielen OEM Federbeinen nicht durchführen, da diese oftmals gar nicht die Möglichkeit bieten serviciert zu werden. Eine vernünftige Federbeinwartung beinhaltet zusätzlich auch den Tausch des Führungs- und Dichtblocks, die aber für viele OEM Federbeine nicht erhältlich sind. Handelt es sich um bei dem OEM Federbein der Marken wie Öhlins, Wilbers oder WP, dann kann eine Wartung/Überarbeitung ohne weiteres durchgeführt werden.

Verändert eine Höherlegung den Kniewinkel?

Nein, die Höherlegung verändert lediglich die Sitzhöhe. Der Kniewinkel beim Fahren ergibt sich aus dem Abstand des Sitzpolsters zu den Fußrasten.

Um den Kniewinkel zu ändern, muss die Fußrastenanlage bzw. Sitzpolster angepasst bzw. getauscht werden.

Mit welchen Einbußen muss ich bei einer Tieferlegung rechnen?

Je nach Tieferlegung können, durch den geringeren Restfederweg, Einbußen im Komfort entstehen. Ebenso kann die Schräglagenfreiheit je nach Auslegung eingeschränkt sein.

Muss der Hauptständer bei einer Tieferlegung entfernt werden?

Dies ist abhängig von der Tieferlegung. Nicht in jedem Fall ist es notwendig den Hauptständer zu entfernen. In einigen Fällen ist es ebenso möglich, den Hauptständer lediglich anzupassen.

Was ändert sich durch die Federvorspannung?

Durch die Federvorspannung wird die Fahrzeuggeometrie geändert. Diese ändert jedoch nichts an der Dämpfung (wird also nicht härter/weicher).
Durch die Federvorspannung ändert sich der Negativfederweg (Ausfederweg) und somit auch die Höhe des Motorrades als auch das Fahrverhalten. Wir empfehlen die Federvorspannung zu erhöhen, sobald eine höhere Beladung wie z.B. durch Sozius- oder Gepäckbetrieb erfolgt.

Was ist der Unterschied zwischen Open und Closed Cartridge?

Bei beiden Systemen wird im Vergleich zu Seriencartridges der Einstellbereich vergrößert und die innere Reibung minimiert.
Das Closed Cartridge System hat den Vorteil einer noch exakteren Dämpfung, da keine Kavitationsbildung möglich ist. Das Fahrgefühl wird daher noch etwas direkter.
Wenn die Zusatzkosten nicht gescheut werden, dann ist dieses System auf jeden Fall für den High End Rennstrecken- bzw. Straßeneinsatz empfehlenswert.

Wozu ist ein Hub-Indikator notwendig?

Um festzustellen, wie viel Federweg beim starken Anbremsen von der Gabel aufgenommen wird.

Was ist eine Block Stop Markierung?

Der Punkt, wo die Gabel mechanisch auf Anschlag gehen würde.

Ist eine Anzahlung notwendig?

Da die meisten unserer Produkte individuell angefertigt werden, ist grundsätzlich eine Anzahlung zu leisten. Nach erfolgtem Zahlungseingang bestellen wir die Ware im Werk.

Wie kann ich bezahlen?

Sie haben bei uns die Möglichkeit in Bar oder per Bankomat bei Abholung zu zahlen. Bei Bankomatzahlung sollte man vorher zur Sicherheit die täglichen Limits bei seiner Hausbank erfragen.

Bei Versand besteht für Endkunden die Möglichkeit entweder per Vorkasse oder per Nachnahme zu zahlen. Zahlung per Rechnung/Erlagschein ist bei Endkunden bei Abholung nicht möglich.

Was sind Wilbers Produktnebenkosten?

Bei den Produktnebenkosten handelt es sich um einen werksseitigen Unkostenbeitrag, welcher das Verpackungsmaterial, das notwendige Werkzeug + Montagematerial, die Montageanleitung, die Allgemeine Betriebserlaubnis und die Packkosten beinhaltet.

Kann ich auf einen Umbau warten?

Je nach Umfang des Umbaus können Sie gerne bei uns auf Ihr Bike warten. In unserem Cafébereich können Sie eine leckere Tasse Kaffee trinken und in den zahlreichen Motorradlektüren stöbern. Über die Mittagszeit schließen wir unser Geschäft, aber selbst hier haben Sie die Möglichkeit, in das nicht weit entfernte Gasthaus „Amtshaus“ zu spazieren. Weiters liegt Eggendorf gleich neben Wr. Neustadt, wo Sie weitere Essens- und auch Einkaufsmöglichkeiten vorfinden.