KTM 1290 Super Duke R


Naked Bike

Baujahr:
2014
Leistung:
169 PS am Hinterrad
Umbauart:
Stark umgebaut

Beschreibung

Motor

Nicht nur den Händlern wurde die KTM Super Duke 1290R quasi aus den Händen gerissen, auch der glücklichen Kundschaft riss die orange kräftig an den Händen.
Auch jene Kundschaft, die dieses bereits leicht modifizierte Bike in die Hallen von MB Bike Performance schob, war überaus angetan von dem Gerät aus Mattighofen. Aber Leistung ist selten genug, daher wurde das Motorrad in Eigenregie bereits mit einem Akrapovic Slip On inklusive dB-Killer ohne Kat und mit Arrow Mitteltopf, einem Rottweiler Ansaugsystem, kurze Trichter am hinteren Zylinder sowie einem K&N Luftfilter (ohne Luftfilterkasten) modifiziert. Dies brachte auch stattliche 156,74 PS und 130,40 Nm Höchstleistung am Hinterreifen auf den Dynojet-Rollenprüfstand.
Was jedoch immer wieder im Fahrbetrieb störte, waren ruppige Lastwechsel und eine unregelmäßige Leistungsentfaltung.
Diesem Problem wurde durch einen Power Commander 5 (349 Euro) und einer zylinderselektiven Abstimmung (299 Euro) entgegengewirkt. Die magischen Hände von Firmenchef Martin Bauer kitzelten nicht nur satte 169,28 PS und 139,78 Nm an Höchstleistung aus der großen Duke, zwischen 4.500 und 6.000 U/min gibt es sogar satte 20 Nm mehr. Die schön lineare Drehmomentkurve gibt es als Zugabe!
Originalton von Firmenchef und dreifachen IDM-Superbike Gesamtsieger Martin Bauer zur optimierten KTM: "Der Hammer ist zwischen 4.500 und 6.000 U/min um 20 Nm mehr Drehmoment. Und bereits ab 3.000 U/min gibt es über 100 Nm. Unglaublich wie das geht! Die leichte Delle bei 7.500 U/min im Drehmoment liegt an der bereits leicht rutschenden Kupplung, denn dort läge das höchste Moment an von über 140 Nm am Hinterrad! Da hat die Kupplung nicht mehr ganz mitgespielt, sonst hätte sich dort noch ein Hügel nach oben ergeben, wie darunter an der Serienkurve ersichtlich ist. Auch der Verlauf der Kurve ist nun vorbildlich im Vergleich zur Serie. Mit der Abstimmung hat das Ding aber einen derart sanften Lastwechsel, dass die Leistung auch ohne Probleme zu dosieren geht. Das treibt sogar mir das Grinsen aufs Gesicht. Nur die Fahrhilfen musst du unbedingt deaktivieren, sonst entgeht dir der größte Spaß in den ersten drei Gängen. Hammer wie das steigt! Da weißt du endlich, warum man immer mit Helm fahren sollte, sonst geht das direkt auf die Schneidezähne".
Damit sollte wohl alles gesagt sein zur Performance!
Zum verfeinern bietet sich in Kombination mit dem Dynojet Power Commander 5 noch ein Schaltautomat an. Kunden mit der originalen Fußrastenanlage können einen Plug & Play Kit mit Sensor und Schaltstange um 268 Euro erwerben und damit den Schaltvorgang noch optimieren und vereinfachen.

Chassis

Aber was bringt viel Leistung, wenn man sie nur ungenügend auf die Straße bekommt? Deshalb wurde bei diesem Umbau auch dem Fahrwerk der Super Duke etwas auf die Sprünge geholfen.

Der Gabel wurde ein Gabelumbau der Stufe 2 (499 Euro) vergönnt, der gegenüber der Serienabstimmung das Ansprech- und Fahrverhalten verbessert, sowie die Rückmeldung des Fahrwerkes und die Reserven vor allem bei harten Bremsungen verbessert. Ebenso wird der Einstell- und Arbeitsbereich optimiert. Erreicht wird dies durch angepasste Gabelfedern, angepasstes Gabelöl in Viskosität und Menge sowie durch die perfekte Abstimmung des originalen Shims-Settings sowie einer Hydrostoppmodifikation.
Hier nicht durchgeführt, aber absolut zu empfehlen ist der Tausch des Original-Lenkungsdämpfers auf ein Set (LD inkl. Anbauteile) von Öhlins (590 Euro) oder Wilbers (430 Euro).

Ein Öhlins TTX T39PR1C1B Federbein mit voll einstellbarer Zug- und Druckstufe, sowie hydraulischer Federvorspannungsversteller um 1.370 Euro komplettieren das maßgeschneiderte Fahrwerk der KTM.

Die geschilderten Modifikationen machen aus dem serienmäßig schon äußerst potenten Bike aus Mattighofen eine absolute Rakete, die aber durch die lineare Leistungsentfaltung und dem gutmütigen und perfekt auf den Piloten abgestimmten Fahrwerk nicht nur versierten Piloten ein Grinsen aufs Gesicht zaubert, sondern auch reinen Hobbypiloten die Hausrunde versüßt.

Bei Fragen zum Umbau, oder wenn Sie ihr eigenes Motorrad optimieren möchten kontaktieren Sie bitte MB Bike Performance unter +43/(0)2622/73260 oder office@bikeperformance.at / www.bikeperformance.at

Preise Stand April 2015 / Preisänderungen vorbehalten!
zurück