Yamaha MT-09


Naked Bike

Baujahr:
2014
Umbauart:
Ein wenig umgebaut

Beschreibung


Chassis

Die Yamaha MT-09 scheint ein Motorrad zu sein, dass seit langer Zeit wieder einmal den Zahn der Zeit getroffen hat. Ein leistbares Nakedbike mit brauchbaren Fahrwerten, da ließ sich die Kundschaft nicht lange bitten. Für die sportlichen Piloten unter Ihnen gelangt die Serien MT-09 allerdings schnell an Ihre Grenzen.
Ein für sportliche Gangart zu weiches Fahrwerkssetting trübte die Freude dieses Yamaha Besitzers dermaßen, dass die fast neue MT-09 gleich in die Hallen von MB Bike Performance gebracht wurde, um die unnötigen und gefährlichen Bewegungen aus dem Fahrwerk zu nehmen.

Das Problem der Serienauslegung im Fahrwerk liegt darin, dass die Federraten in der Gabel als auch vom Federbein selbst für leichte und wenig versierte Piloten zu weich ausgelegt sind. Dies führt zu viel Bewegung und Unruhe im Fahrzeug. Auch die Originaldämpfung in der Gabel und beim Federbein -speziell in der Druckstufe- ist ebenfalls zu weich ausgeführt.
Um die Kosten des Umbaus für diesen Kunden so günstig wie möglich zu halten, wurde dieses Problem mit einem Gabelumbau Stufe 1 fast perfekt gelöst. Die Stufe 1 der in 4 Stufen erhältlichen Gabelumbauten inkludiert eine Anpassung der Gabelfedern, sowie die Anpassung des Öls in Viskosität und Menge. Die Rückmeldungen und Reserven bei sportlichen Fahrmanövern, sowie bei starken Bremsmanövern, konnten dadurch stark verbessert werden.
Um das Fahrwerk allerdings perfekt auf sehr sportlichen Einsatz abzustimmen, würde Firmenchef und Ex-MotoGP Pilot Martin Bauer den Verbau eines Gabelumbau Stufe 2 empfehlen. Durch ein zusätzlich geändertes Shims Setting -im speziellen bei einer Anpassung der Druckstufendämpfung- und Hydrostoppmodifikation schafft man es damit, noch mehr aus dem Fahrwerk zu holen, sowie den Einstell- und Arbeitsbereich der Gabel zu erhöhen.

Am Heck der MT-09 entschied man sich dafür, das Serien Federbein gegen einen Wilbers 640 Stoßdämpfer auszutauschen. Dieser wird individuell nach Kundenwunsch auf Fahrergewicht und Einsatzgebiet gefertigt. Um spätere Feinjustierungen vorzunehmen, bietet der Wilbers 640 eine Einstellung der Zugstufe via Verstellrad.
Die Möglichkeit mittels Hakenschlüssel die Federvorspannung zu Ändern lässt die Yamaha leider aufgrund Ihrer Bauweise nicht zu. Kunden, die oft mit unterschiedlicher Beladung oder gelegentlich mit Sozius fahren, empfehlen wir den Verbau einer Hydraulischen Federvorspannung. So kann schnell und einfach auf sich ändernde Bedingungen reagiert werden.

Verbaute Teile:
Gabelumbau Stufe 1
Federbein Wilbers 640


Bei Fragen zum Umbau, oder wenn Sie selbst Ihr Motorrad optimieren möchten, kontaktieren Sie bitte MB Bike Performance unter 02622/ 73260 oder office@bikeperformance.at / www.bikeperformance.at
zurück